Ich bin jetzt 50, ich darf jetzt Twinset!

Am letzten Nähwochenende im schönen Hohentauern (Steiermark, Österreich) enstand ein dunkelolivgrünes Twinset, das ich gar nicht mehr ausziehen möchte.

Zwei Mal im Jahr organisiert die liebe Heike für unsere Grazer Nährunde ein verlängertes Nähwochenende im Chalet eines Freundes, in einem Feriendorf in Hohentauern.

Berge zwischen Häusern im ersten Sonnenlicht morgens.
Morgenstimmung in der Feriensiedlung.

Das ist ein echter Luxus. Mehrere Frauen mit noch mehr Nähmaschinen und einer Lawine an Projekten, vier oder fünf Tage lang. Wir nähen, wir kochen gemeinsam, wir essen, und manchmal gehen wir auch spazieren. Einfach schön ist das immer!

Tisch mit Nähmaschinen drauf und Leuten, die dran sitzen.
Der große Tisch ist mit Nähmaschinen, Projekten und Getränken gut gefüllt.

Im November ist hier also ein relativ unaufwändiges Twinset entstanden, aus 2 Meter olivgrünem Viskosejersey, den ich extra für diesen Zweck bei Fox’s Fabriksverkauf in Nürnberg gekauft hatte, als wir dort im September das Treffen der Stoffspielerinnen hatten. Das war also ein Projekt, bei dem vom Stoffkauf zur Fertigstellung recht wenig Zeit vergangen ist – nur knapp zwei Monate. Ich hatte den Stoff gesehen und sofort gewusst, was daraus werden soll.

Das Shirt ist ein Lillesol women Nr. 10, Longsleeve, das ich schon öfter genäht habe, zum Beispiel hier in grün oder hier in rot gestreift. Anstelle des U-Boot-Ausschnitts, den ich selbst dazugebastelt habe und normalerweise nähe, habe ich diesmal den gewöhnlichen, vom Schnittmuster vorgegebenen Rundhalsausschnitt genommen und einfach selbst einen Rollragen drangebastelt. Der ist etwas weit geworden und wirkt jetzt wie ein Wasserfallausschnitt. Da gibt es jedenfalls Optimierungspotenzial! (Notiz an mich selbst: Beim nächsten Rolli den Halsausschnitt enger machen.)

Die Kette, die ich trage, ist eine Replik von Hermine Granger’s Zeitumkehrer aus Harry Potter. Hermine benutzt dieses Schmuckstück, um mehrere Unterrichtseinheiten zu besuchen, die parallel stattfinden: Sie spult die Zeit einfach eine Stunde zurück und geht in eine andere Klasse. Mein Zeitumkehrer ist leider nicht magisch.

Ende November habe ich meinen 50. Geburtstag gefeiert. Das ist schon immer noch ein bisschen seltsam, dieses Gefühl. Ich fühle mich gar nicht so alt, wie Fünfzig klingt! In letzter Zeit trage ich die Kette tatsächlich relativ oft, um mich daran zu erinnern, dass ich meine Zeit eben nicht verdoppeln und verdreifachen kann, sondern nur diese eine Zeit habe, die ich so gut wie möglich nutzen will.

Die Jacke ist ein Scarf-Neck Cardigan, von dem es im Hause Blümchen schon Exemplare in dunkelbraun, dunkelrot und beige gibt. Und jetzt in dunkelolivgrün.

Twinsets habe ich immer für eine Alterserscheinung gehalten. Sind sie vielleicht auch? Sowas trägt eine „reifere Frau“, vielleicht Miss Marple, helblau Kaschmir mit weißer Perlenkette. Aber mein Twinset ist etwas kräftiger und die Kette nerdiger. Ich sag’s ja: So alt, wie Twinset klingt, bin ich noch gar nicht!

Ich liebe einfach derzeit die Kombinationsmöglichkeiten! Das feinen Rollkragenshirt pur tragen oder mit einer anderen Jacke kombinieren, oder im Sommer auch die feine Jacke über ein anderes Shirt oder Bluse. Und in Kombination sind die zwei Lagen kuschelig und fein warm für den Winter.

Und das Dunkelolivgrün, das ist genau die Farbe meiner Augen! Schön ist das, und ich finde ich strahle auf den Bildern richtig.

3he fecit und Made with Blümchen gemeinsam beim MMM

Heike und ich haben noch ein Bild aufgenommen, damit wir endlich einmal gemeinsam von einem Bild lächeln, beim MeMadeMittwoch, Laufsteg gut gekleideter Frauen in selbstgeschneiderten Sachen. (Heike hat heute einen mega-ausführlichen Blogpost geschrieben! Die war nämlich extrem fließig, an dem Nähwochenende.)

Ich wünsche gutes Schmökern in schönen Schnitten, am MeMadeMittwoch Blog.

Das ist drin

  • Schnitt/ Anleitung: Shirt: Lillesol Women Nr. 10, Longsleeve in Gr. 38, mit drangebasteltelm Rollkragen. Jacke: Freebook Scarf Neck Cardigan von Swoon Sewing Patterns in Größe Medium. (Die Webseite ist derzeit nicht erreichbar.)
  • Änderungen: Rollkragen ans Shirt gebastelt; Die im Schnittmuster der Jacke vorgesehenen Zipfel entfernt wie in diesem Blogpost beschrieben. Die Ärmel der Jacke habe ich länger gemacht, in Winter-Wohlfühllänge für mich.
  • Material: ca. 2 Meter dunkel-olivgrüner Viskosejersey (77% Viskose, 19% Polyester, 4% Elasthan); selbstgekauft beim Fox’s Fabriksverkauf in Nürnberg um 25,- Euro
  • Werkzeug: Nähmaschine, Overlock
  • Arbeitszeit: ca. 4 Stunden
  • Fazit: wunderbar weich und fließend, elegant, steht mir. Ich LIEBE diese Kombination. Ob es wohl am Alter liegt?

Verlinkt bei

23 Kommentare

  1. Die Uhr läuft nun mal vorwärts, unerbittlich. Genießen wir unsere Zeit.
    Da hast Du den Fox-Stoff ja fix vernäht. Schön ist Dein Twin Set geworden.
    LG Ute

    • Danke liebe Ute! Genau: Lass uns die Zeit genießen, solange wir da sind. Am besten jeden Tag. Liebe Grüße, Gabi

  2. Das Set steht dir super – Alter hin oder her ist doch wurscht, wenn du dich drin wohl fühlst. Und diese Nähwochen klingen einfach wunderbar und die Umgebung sieht auch noch sehr schön aus. Viele Grüße Ingrid

    • Der Titel war ja ironisch gemeint. Aber ich fühle mich noch lange nicht so alt, wie „50“ klingt! Unsere Nähwochenenden sind wirklich wunderbar. Wir sind gesegnet, solche Bekannte zu haben, die uns ihr Wochenendhaus zur Verfügung stellen. Liebe Grüße, Gabi

  3. Liebe Gabi,
    auch von mir noch herzlichen Glückwunsch nachträglich!
    Das Dunkelolivgrün ist wirklich genau deine Farbe – es steht dir hervorragend! Und das Twinset sieht sehr gut aus – kein bisschen omalich oder missmarpleich – ganz im Gegenteil: so als hättest du die Zeit für dieses Kleidungsstück schon umgekehrt 😁
    Liebe Grüße
    Nanni

    • Liebe Nanni, vielen herzlichen Dank! Ich freu mich, dass Twin-Set auch moderner geht. Danke für deine Glückwünsche und Komplimente! Liebe Grüße, Gabi

  4. 30 ist das heute 20, 40 das neue 30 und 50 das neue 40 und überhaupt ist man so jung wie man sich fühlt! Alles Liebe nachträglich!

    Um das Wochenende beneide ich euch sehr. Es klingt herrlich! Das würde mir auch sehr gefallen und dein Shirt plus Jäckchen stehen dir super 🙂🙃

    LG Miriam

    • Genau! Und wie „50“ fühle ich mich wirklich nicht! Fünfzig, das war früher uralt. Im Mittelalter wurde kaum jemand älter als 50. Insofern bin ich dankbar und glücklich, dass ich da bin, und so „frisch“ noch dazu! Solche Wochenenden muss man sich einfach organisieren. Also ok: Es hilft, wenn eine einen kennt, der sein Haus zur Verfügung stellt, aber prinzipiell kann man sich einfach auch so mit Freundinnen zum Nähen treffen. Liebe Grüße, Gabi

  5. Grooooßartig. Fifty and fabulous will ich doch meinen. Herzlichen Glückwunsch nachträglich. Das Twin-Set ist super und wäre auch schon unter 50 mehr als tragbar gewesen. 😉
    Lass dich nachträglich feiern, alles Liebe für dich und hab ein tolles neues Lebensjahr.
    Herzensgrüße
    Anita

  6. Ich hatte das gleiche Problem wie Kathrin und konnte meinen Kommentar nicht speichern, darum probier ich es heute nochmal:
    Ich würde den Stoff und den Zeitumkehrer auch genau so tragen, auch wenn ich deiner Theorie nach mir noch etwas anderes nähen müsste, wie ein Twinset 😉 Eine schöne Kombi und alles Gute zu diesem besonderen Geburtstag!

    • Daaaaanke, dass du es extra nochmal probierst! Ich hatte einen kleinen technischen Konflikt hier auf der Webseite, der ist wieder behoben.
      Danke auch für die Gratulation, schön langsam wird die Zahl meines Alters wieder unwichtiger. Liebe Grüße, Gabi

  7. Liebe Gabi, alles Gute nachträglich zum runden Geburtstag. Je älter man wird, umso mehr klaffen gefühltes und echtes Alter auseinander. Das ändert sich wahrscheinlich wieder so um die 80 😉
    Dein Twinset finde ich sehr schön, durch Materialwahl und Farbe auch nicht old fashioned. Sehr schade, dass das mit dem Zeitumkehr Amulett nicht klappt, ich hätte direkt eins bestellt bei dir.

    • Danke für die Glückwünsche! Ich wünsche mir, dass ich mit 80 immer noch verwundert bin über mein Alter und mich DANN vielleicht wie 50 fühle. 😉 Ich denke an den „Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg“ und an die betagten Fashionistas von „Advanced Style“. Eine Mischung daraus wäre cool: gut gekleidet und immer noch abenteuerlustig. 🙂 Liebe Grüße, Gabi

    • Ich weiß. Ich habe den Fehler zuerst nicht bemerkt, mich dann gewundert, warum keine einzige Person kommentiert, und konnte es jetzt beheben (Plugin-Konflikt). Jetzt geht es wieder. Liebe Grüße, Gabi

  8. Liebe Gabi!
    HAPPY BIRTHDAY! Noch sind nachträglich Glückwünsche erlaubt, oder!?
    Wie herrlich ist das denn, so viel gemeinsame Nähzeit und das in so toller Umgebung! Dein TwinSet ist super geworden (und hat sicher nix mit dem Alter zu tun)!
    GLG nach Graz
    CHristiane

    • Liebe Christiane, Glückwünsche sind immer erlaubt, vor allem auch wenn die Kommentarfunktion streikt und zwei Tage keine Kommentare durchlässt… Das Wochenende war supertoll und für das Kompliment zum Twinset bedanke ich mich! Liebste Grüße zurück! Gabi

  9. Herzlichen Glückwunsch nachträglich!

    Dein Twinset steht dir ausgezeichnet. Und ja, du strahlst richtig darin. Schön dass du so ein tolles Nähwochenende hattest.

    LG, Heike

  10. Also dein Twinset hat mit den konservativen pastellfarbenen Twinsets der blau oder lila getönten Damen aber auch nur den Namen gemeinsam. Und es kleidet dich hervorragend, wie ich des öfteren feststellen durfte. Die Farbe ist so sehr deine. Erfolg auf ganzer Linie, würde ich mal sagen. Das mit dem bestmöglichen nutzen der vorhandenen Zeit hast du schön gesagt. Denn wer würde sich nicht manchmal einen magischen Zeitumkehrer wünschen.
    LG heike

    • Nicht auszudenken, wenn du einen Zeitumkehrer hättest, liebe Heike! Dann wäre deinem Schaffensdrang ja gar keine Grenze mehr gesetzt. 😉 Liebe Grüße, Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Datenschutzhinweis: Wenn Du hier freiwillig einen Kommentar hinterlässt, werden Dein Name, Deine E-Mail Adresse, Webseite sowie Deine IP-Adresse auf meiner Webseite gespeichert. Näheres kannst Du hier nachlesen.