Stoffspielerinnen-Treffen in Fürth/ Nürnberg

von links: Kerstin Stoffnotizen, Elvira zwisch-en-durch, Martina Machwerke, Gabi made with Blümchen, Ute 123-nadelei, Christiane schnittfuerschnitt, Beate siebensachen

2010 hat eine kleine Gruppe kreativer Frauen die monatliche Aktion Stoffspielereien gegründet. Ende September 2022 hat sich eine kleine Gruppe von Stoffspielerei-Gastgeberinnen in Fürth/Nürnberg zum ersten Mal „in Echt“ getroffen.

10 Jahre Stoffspielereien! Aber die meisten der Frauen, die regelmäßig daran teilnehmen, haben sich noch nie persönlich getroffen. So geht das nicht, da muss was passieren! Hab ich mir gedacht.

Seit mittlerweile fünf Jahren koordiniere ich die Termine der Stoffspielereien, also habe ich mal bei den Frauen nachgefragt, die Gastgeberinnen sind und/oder regelmäßig an den Stoffspielereien teilnehmen, was sie denn von einem Treffen im Herbst halten würden. So zur Feier des Jubiläums.

Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv, auch wenn leider nicht alle kommen konnten. Auch auf einen Termin konnten wir uns einigen, und einen Ort mit guter Verkehrsanbindung zirka in der geographischen Mitte der Wohnorte fanden wir auch: Nürnberg/Fürth bot sich an, wo Christiane schnittfuerschnitt wohnt, die dann auch die gesamte Organisation des Programms vor Ort übernahm. Danke Dir nochmals von Herzen, du Liebe!

Ein paar mit längerer Anreise kamen schon am Freitag Abend an und trafen sich zu einem gemütlichen Abendessen in Fürth. Am Samstag Morgen starteten wir dann alle gemeinsam mit einem Besuch bei „Fox’s Fabriksverkauf“ am Rand von Nürnberg.

Obwohl sich die meisten von uns, wie gesagt, noch nie persönlich getroffen hatten, war es ein Treffen alter Bekannter. Wenn man so lange beieinander liest und kommentiert und so einen regen Austausch betreibt, wie wir das bei den Stoffspielereien untereinander machen, lernt man sich dadurch auch online ziemlich gut kennen.

Mit ein paar Stoffstücken für unseren „Stash“ mehr ausgestattet fuhren wir anschließend weiter in die Innenstadt von Nürnberg.

Christiane hatte eine textile Führung im Germanischen Nationalmuseum organisiert. Die eigentliche Modeabteilung war leider noch in Sommerpause, trotzdem bekamen wir eine interessante Führung durch eine historische Abteilung mit Gemälden und auch Kleidungsstücken.

Sehr spannend fand ich ein blaues, wattiertes und abgestepptes Seidenkostüm, sowie eine reich bestickte Herrenweste. Ich hatte nicht gewusst, dass es für diese Herrenwesten bereits bestickte Teile als „Halbfabrikat“ zu kaufen gab, die dann „nur mehr“ an den jeweiligen Herrn angepasst werden mussten.

Wattiertes und abgestepptes Kleid aus blauer Seide. Detailliertes „Quilting“.
Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg
Anzug aus violettem Seidensamt, reichhalti bestickt, mit Posamentenknöpfen.
Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

Stadtführung durch Christiane, Abendessen in einem Braugasthaus: ein wunderbarer erster Tag voller Eindrücke und Gespräche.

Am Sonntagmorgen lud uns Christiane in ihr Atelier ein.

In Christianes Atelier: Christiane, Ute, Elvira, Kerstin, Beate, Martina.

Wir hatten vorab vereinbart, dass jede einige ihrer liebsten Stoffspielereien mitbringen würde, und wir veranstalteten ein kleines „Show and Tell“. Es war toll, die Sachen, die wir ja schon von den Blogs kannten, anfassen und detailliert betrachten zu können!

Alle unsere Schätze auf einem Tisch aufgebreitet
  • Christiane schnittfuerschnitt hatte sowieso ihr ganzes Atelier dabei, und wir bewunderten unter anderem ihre in Rahmen gefassten Spielereien der letzten Monate.
  • Ute 123-nadelei hatte einen ganzen Korb voll mit ihren wunderbar durchdachten, großen und stabilen Nadelbriefe mitgebracht, von denen sie welche auch großzügig an uns verschenkte
  • Elvira zwisch-en-durch und ich hatten unsere Nadelbriefchen vom Nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019 mitgebracht. Es war toll zu sehen, wie unterschiedlich wir die Themen teils interpretiert hatten, und beim Erklären entdeckten wir noch viel mehr liebevolle Details. Elvira hatte außerdem süße kleine Nadelkissen zum Verschenken mitgebracht.
  • Kerstin Stoffnotizen verarbeitet dieses Jahr beinahe jede Stoffspielerei zu einer Clutch (kleine, schlanke Tasche), von denen sie einige dabei hatte. Auch eine zum Streicheln und eine, die leuchtet!
  • Beate siebensachen hatte ihre textilen Gefäße mitgebracht, und Schmuck, und ihre Werke zum Thema „Webkanten“. Zusätzlich hatte sie eine Schachtel voller wunderschöner selbstgemachter Webbänder dabei, von denen sich jede eines aussuchen durfte.
  • Martina machwerke brachte im Alabama Chanin Stil bestickte Kleidungsstücke und aus dickem Filz geflochtene Körbe mit.

Wir quatschten, und staunten, und lachten, und tauschten uns übers Werkeln aus. Es war einfach wunderbar! Bücher und Zeitschriften tauschten die Besitzerinnen, und von Christiane – deren Bomberjacke aus alten Seidenschlipsen ich am Samstag so bewundert hatte (auf dem Foto ganz oben zu sehen) – bekam ich eine Menge Schlipse in orange und rot aus ihrem reichen Fundus. Ratet mal, was dann bald auf meiner to-sew-Liste steht…

Was ich mit nach Hause gebracht habe: Jersey und Schlipse, Webband und Nadelkissen, gekaufte und geschenkte Bücher und Nadelbriefchen.

Und dann wurde es Sonntag Mittag, und nach und nach brachen wir – reich beschenkt mit Sachen, mit Erlebnissen und Inspirationen – wieder nach Hause auf.

Wir waren uns jedenfalls einig, dass wir bis zum nächsten Treffen nicht wieder zehn Jahre vergehen lassen wollen. 🙂

PS: Zwei weitere feine Berichte von unserem Treffen könnt ihr bei hier bei Elvira und hier bei Ute lesen.

18 Kommentare

    • Ja, es war wirkich großartig! Vielleicht kannst du nächstes Jahr auch dabei sein, das wäre schön. Liebe Grüße, Gabi

  1. Vielen Dank, liebe Gabi, für diesen stimmungsvollen Bericht. Ich hätte mich in euerer Gruppe sofort zuhause gefühlt, ist schon bemerkenswert, wie man sich auch per bloggertreffen kennenlernen und mögen kann!
    Der Tisch, beladen mit Stoffspielereien, scheint mir schöner als jeder Gabentisch zu Weihnachten. Schön, wie ihr euch austauschen und fachsimpeln konntet, gemeinsam eine gute Zeit verbracht habt. Natürlich wird es eine Fortsetzung solcher Treffen geben, das wünsche ich mir und allen Stoffspielerinnen.
    Tyche

    • So schade, dass du nicht dabei sein konntest, liebe Tyche! Vielleicht organisieren wir das nächste Treffen näher bei dir, sodass du auch dabei sein kannst. Darüber würde ich mich freuen. Liebe Grüße, Gabi

  2. Das ist fein, daß ich jetzt auch ein wenig schauen kann. Wäre so gern dabei gewesen. Die Tische mit den echten Teilen sind herrlich, da spinnen sich stundenlange Gespräche, das kann ich mir sehr gut vorstellen. Im Nürberger Museum habe ich auch schon interessante Stunden verbracht. Schöne Modelle zeigst du hier. Halbfabrikate für eine Weste , erstaunlich- sehr forstschrittlich.
    10 Jahre sollten nicht wieder vergehen, der Anfang ist gemacht! Bravo den Orgafrauen.
    Viele Grüße, Karen

  3. Dein Bericht ruft die tollen Eindrücke noch mal intensiver ins Gedächtnis. Es war so schön. Gerne bin ich wieder dabei.
    An dieser Stelle noch mal herzlichen Dank für die Organisation und Dein gesamtes Engagement rund um die Stoffspielereien.
    LG Ute

    • Sehr sehr gerne, liebe Ute! Es war so schön, dich endlich mal „in echt“ zu treffen, kennenzulernen, zu quatschen. Immerzu muss ich an deine tolle Sashiko-Jeans denken! Liebe Grüße, Gabi

  4. Ein stimmungsvoller Bericht und tolle Fotos (die ich selbst nicht machen konnte). Lieben Dank für deine Worte und: ja! Gerne weitere 10 Jahre neue Ideen, Inspiration und fachlicher Austausch.
    Liebe Grüße, Elvira

  5. Liebe Gabi,
    hach, das war eben herrlich deinen Bericht zu lesen! Danke, dass du uns mitgenommen hast!
    Viele liebe Grüße nach Graz
    Christiane

    • Sehr gerne! Es war auch ein wirklich nettes Treffen. Wird Zeit, dass WIR zwei uns auch mal in Echt kennenlernen! Liebe Grüße, Gabi

  6. „2010 hat eine kleine Gruppe kreativer Frauen die monatliche Aktion Stoffspielereien gegründet……“

    …. und damit eine sehr sehr interessante, huebsche und ideenreiche ‚andere Art von Drogensucht/mtl. Sucht von Erwartung‘ gegruendet (prust)
    Auch wenn ich zwischendurch schon mal oefter – zumindest versucht habe – mich gesamt bei den Teilnehmern zu bedanken, so heute wirklich einmal DIE Chance in Grossformat dafuer: ich LIEBE diesen monatlichen Ideen-Wasserfall heiss und innig und darum herzlichsten Dank an alle bisherigen wie auch evtl. spaeteren/ neuenTeilnehmer!

    Viel Glueck und liebe Gruesse,
    G

    • Ich freue mich sehr über deine Begeisterung für die Stoffspielereien! Danke für deinen Kommentar! So sind wir bestätigt, dass nicht nur wir uns gerne kreativ austoben, sondern auch ihr (Leserinnen) das gerne lest, was wir fabrizieren. Und vielleicht bekommen ja auch einige von euch (Leserinnen) Lust, selbst aktiv zu werden und den Kreis der Stoffspielerinnen zu vergrößern. Das würde uns freuen! Liebe Grüße, Gabi

Kommentar verfassen

Datenschutzhinweis: Wenn Du hier freiwillig einen Kommentar hinterlässt, werden Dein Name, Deine E-Mail Adresse, Webseite sowie Deine IP-Adresse auf meiner Webseite gespeichert. Näheres kannst Du hier nachlesen.