{Gastbeitrag} Stoffspielerei Texturen

Für die Stoffspielereien im September zum Thema „Texturen“ hat Annabella einen Quilt als Monoprint angefertigt. Ich übergebe das Wort.

Material: Baumwollstoff, blaue Textilfarbe, Vlies, rotes Stickgarn, 2 Glasscheiben

Arbeitsweise:

Farbtupfer auf eine Glasscheibe verteilen.
Zweite Glasscheibe darauf legen.
Beide Glasscheiben voneinander trennen – dadurch ergibt sich das Muster.
Glasscheibe mit dem Muster auf Stoff drucken oder den Stoff auf die Glasscheibe legen.
Vlies unter den Stoff bügeln und mit roten Knötchen besticken.

In den letzten Tagen habe ich in dieser Technik einen 40 x 40 cm großen Quilt angefertigt und ihn „Unterwasserwelt“ genannt.

„Unterwasserwelt“, Monoprint auf Stoff, 40×40 cm

Danke liebe Annabella, für diesen wieder sehr schönen Beitrag! Ich habe heute Blattrippen auf einen bedruckten Stoff gestickt. Was sich die anderen Teilnehmerinnen zum Thema „Texturen aus der Natur“ einfallen haben lassen, findet Ihr im Sammelbeitrag unserer heutigen Gastgeberin Christiane. Schaut unbedingt rüber, das lohnt sich immer sehr.

Die Stoffspielereien

Bist du auch eine Stoffspielerin?
Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Machst du nächstes Mal mit?

Zwei Termine haben wir in diesem Jahr noch, dann geht es 2021 mit neuen Themen weiter:

25.10.2020: „Textile Behältnisse“ bei Feuerwerk by kaze
29.11.2020: (Thema noch offen) bei Nähzimmerplaudereien

Einen Überblick über die bisherigen Stoffspielereien findest Du bei „Siebensachen zum Selbermachen“.

8 Kommentare

  1. Ja, genau, man kann die „Korallen“ sehr gut erkennen – wie schön zudem, dass sie ohne gezielte Steuerung entstanden sind. Danke fürs Zeigen.
    LG
    Siebensachen

  2. Einfach und effektvoll umgesetzt Eine schöne Spielerei und nachahmenswert! danke für’s zeigen.
    Liebe Grüße, Elvira

Kommentar verfassen

Datenschutzhinweis: Wenn Du hier freiwillig einen Kommentar hinterlässt, werden Dein Name, Deine E-Mail Adresse, Webseite sowie Deine IP-Adresse auf meiner Webseite gespeichert. Näheres kannst Du hier nachlesen.